b a s e m e n t wien

Aktuell

Ausstellungen

:: 2012 ::

:: 2011 ::

:: 2010 ::

:: 2009 ::

:: 2008 ::

:: 2007 ::

:: 2006 ::

:: 2005 ::

:: 2004 ::

 

Der Raum

Presse

Links

:: zurück zur Übersicht 2011 ::

11.11.11 - 27.11.11
Isola di San Michele
mit: Elisabeth Wörndl (A) / Chloe Brown (GB)
Vernissage: Freitag, 11. November um 19 Uhr
Ausstellung: 12. November bis 27. November 2011
Zur Ausstellung: Edith Almhofer (Freie Kuratorin, Wien, Linz)

In der vierten Ausstellung zu „Extrem“ – Ausgrenzung / Abgrenzung mit dem Titel
Isola di San Michele“, präsentieren Elisabeth Wörndl und ChloéBrown ihre Arbeiten in basement, die auf einem kollaborativen Konzept basierend entstanden sind.

m Juni 2011 trafen sich die beiden Künstlerinnen Elisabeth Wörndl und Chloé Brown in Vendig, um für die Ausstellung in der Galerie im basement eine gemeinsame künstlerische Arbeit zu schaffen.
Zum Ausgangspunkt ihrer Cooperation wählten sie San Michele, die Insel Cimitero, auf der die Venezianer ihre Toten begraben. Die Toteninsel ist angelegt wie ein griechisches Kreuz, Zypressen wachsen an beiden Hauptachsen, und auch an den Rändern, der Friedhof ist von eine hohen, roten Ziegelmauer umgeben, die Grabfelder sind teilweise von Mauern abgetrennt, die die Kolumbarien enthalten.

Kolumbarien ( von lateinisch columbarium, der Taubenschlag; Heute bezeichnet man als Kolumbarium ein Gebäude oder Gewölbe, das der Aufbewahrung von Urnen dient und oft einem Friedhof oder Krematorium angegliedert ist.))
Der Friedhof ist in mehreren Sektoren unterteilt und wird derzeit vom Architekturbüro David Chipperfield mit 15 000 Grabstätten erweitert.

Flyer Download >>

Pressetext Download >>

















 

Kontakt

Anfahrt

Impressum

© Claudia-Maria Luenig. Alle Rechte vorbehalten.